Airvisto
Vionair


Verschmutzte Lüftungskanäle belasten die Raumluft

1. Belastete Luft macht krank - das "Sick-Building-Syndrom"

In Gebäuden mit lüftungstechnischen Anlagen ist die Luft oft stark belastet, im Kanalsystem dieser Anlagen siedeln sich häufig Viren, Bakterien und Schimmelpilze an. Diese Mikroorganismen haben eine enorm hohe Stoffwechselrate. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit vermehren sie sich millionenfach und werden durch die Luftströme in alle Räume verteilt. Sie können die Gesundheit der dort arbeitenden Menschen akut gefährden. Man nennt dieses Phänomen das „ Sick-Building-Syndrom“.

Wo solche Erreger im Umlauf sind, reagieren Menschen mit den unterschiedlichsten Symptomen: Von trockenem Hals, bronchialen Beschwerden, Energielosigkeit oder Konzentrationsstörungen bis hin zu Schwindel oder allergischen Anfällen.

Eine zusätzliche Gefahr ist die Verbreitung von Krankheitserregern durch die Lüftungsanlage im ganzen Gebäude. Ansteckungen und Arbeitsausfälle sind dann häufig die Konsequenz.

Verschmutze Lüftungskanäle

2. Belastete Luft verdirbt Produkte

Vionair - saubere Luft

Alle Firmen, die offen Lebensmittel lagern oder verarbeiten, brauchen möglichst keimfreie Luft-Bedingungen in ihren Lager- und Produktionsräumen.

 

Gerade leicht verderbliche Lebensmittel, wie Milchprodukte, Schokolade, Fleisch und Wurstwaren sollten bei der Verarbeitung möglichst nicht mit Keimen in Berührung kommen.

 

Mikroorganismen sind mikroskopisch klein und vermehren sich unter feucht-warmen Bedingungen sehr schnell. Ihre Verbreitung erfolgt meist über das Transportmedium Luft in Lüftungs- und Klimaanlagen.

 

Sie können ganze Lebensmittelproduktionen dem schnellen Verderb preisgeben.

 

Dadurch entstehen unnötige Folgekosten, wie Nachproduktion, Reklamationen, Retouren, Auslistungen bis hin zum Imageverlust.

Davor können Sie sich mit Vionair schützen.

3. Belastete Luft gefährdet Menschen

In Kliniken und im Gesundheitsbereich, aber auch Senioren- und Pflegeeinrichtungen ist die Ansteckung durch verkeimte Luft eine ernste Bedrohung.

 

Hier treffen Menschen mit geschwächtem Immunsystem auf eventuell gefährliche Keime.

 

Das Vionair-System kann durch die permanente Luftkanal-Entkeimung das „Risiko aus der Luft“ minimieren.

 

4. Belastete Luft gefährdet Forschungs- und Arbeitsergebnisse

 

In Forschungslaboratorien, bei der Produktion von z.B. Mikroprozessoren, oder im klinischen Bereich wie in Op-Räumen, können sich folgenschwere Probleme durch Verunreinigungen in der Luft ergeben. Hier muss zum einen sichergestellt sein, dass keine Stoffe aus der Luft in die Umwelt gelangen. Zum anderen sollte die im Reinraum zirkulierende Luft möglichst wenig Partikel enthalten, die Ergebnisse gefährden, verändern oder verfälschen.


Je nach Klassifizierung der Luftqualität kann man mit Vionair die maximal erlaubte Luftkeimzahl pro m³ steuern und permanent halten.

 

Vionair in Krankenhäusern

5. Belastete Luft kostet Geld

 
Verschmutzte Luftkanäle verbrauchen mehr Strom, hohe mechanische Reinigungskosten und erfordern aufgrund der Staub- und Keimbelastung eine höhere Frischluftzufuhr, was sich auf die Betriebs- und Heizkosten niederschlägt. Mit der Vionair-Technologie bleiben die Kanäle deutlich sauberer, dies senkt den Stromverbrauch. Durch die permanente Entkeimung kann man den Frischluftanteil senken und damit Strom- und Heizkosten sparen. Und nicht zuletzt lassen sich Betriebsunterbrechungen durch teure und aufwändige mechanische Reinigungen sparen.

 

Auszüge aus der Richtlinie VDI 6022: Hygiene-Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte

 

...RLT-Anlagen sollen ein günstiges Raumklima und eine hygienisch einwandfreie Qualität der Innenluft schaffen...

 

...RLT-Anlagen können, ggf. begünstigt durch Instandhaltungsdefizite, Mikroorganismen verbreiten und hierdurch die Gesundheit beeinträchtigen....

 

...Das Arbeitsstättenrecht schreibt vor, dieser Gefahr durch regelmäßige Instandhaltung, wie sie in den VDI-Richtlinien 6022 beschrieben werden, zu begegnen...

                      

Quelle: Staatliches Amt für Arbeitsschutz

 

 

 

 

  © Airvisto GmbH 2014 powered by xeetron