Airvisto
Vionair

 

Referenz: IBM Zurich Research Laboratory in Rüschlikon (Schweiz)

Im europäischen Forschungslaboratorium von IBM in der Nähe von Zürich sind heute sechs VIONAIR-Systeme in Betrieb. Die IBM-Forschungsprojekte erfordern permanent gute Umgebungsbedingungen, andernfalls entstehen Zusatzkosten und Zeitverzögerungen bei verfälschten Ergebnissen durch verunreinigte Luft. Die hervorragenden Entkeimungsresultate der ersten Anlage sowie die im Vergleich zur mechanischen Kanalreinigung günstigen Anschaffungskosten führten zum kontinuierlichen Ausbau. Die Luftqualität wird in regelmässigen Abstände überprüft und liegt in Durchschnitt bei 0 bis 10 CFU/m3. Seit 2002 sind alle Gebäude permanent geschützt und eine mechanische Luftkanal-Reinigung ist seit über 10 Jahren nicht mehr notwendig.

 

Referenz: Traitafina AG, fleischverarbeitender Betrieb in Lenzburg (Schweiz)

 

Die Traitafina AG ist ein moderner, dynamischer Lebensmittel-Hersteller mit einem breiten Leistungsangebot an Frischfleisch, Wurst- und Fleischwaren, Comestibles und Traiteurspezialitäten. Hier werden über 17.000 Tonnen Rohmaterial pro Jahr verarbeitet.
Die Vionair Technologie schützt die Luft in der Produktion dieser Firma seit vielen Jahren erfolgreich vor der Gefahr mikrobieller Kontamination.

 

Referenz: Barry Callebault, Schokoladenproduzent in Dübendorf (Schweiz)

 

In der Lebensmittel verarbeitenden Industrie stellen Luftkeime eine konstante Gefahr für die Produktqualität und die Wirtschaftlichkeit dar. Wenn verkeimte Luft bei der Produktion auftritt, kann dies zum Verlust von ganzen Chargen führen. Barry Callebaut, der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten sowie Süsswaren schützt seine Betriebsluft in Dübendorf/Schweiz mit VIONAIR. Regelmässige Keimmessungen bestätigen die hervorragende Luftqualität.


Referenz: Banco Brascan, Rio de Janeiro (Brasilien)

Nachdem ein Büro-Angestellter infolge von Schimmelpilzen in der Luft erkrankte, entschloss sich die Banco Brascan, ihre Mitarbeiter vor weiteren Gefahren durch die Luft zu schützen und baute 2001 eine VIONAIR-Anlage ein. Auch hier beweisen regelmässige Keimmessungen die eindrückliche Reduktion der Luftkeime.

 

 

Referenz: Hôpital Santa Cabrini, Montreal (Kanada)


In einem vollklimatisierten und komplexen Spital mit mehreren Gebäuden löst die herkömmliche Luftkanal-Reinigung schnell enorme Kosten aus und eine starke Behinderung des Spitalbetriebes ist unumgänglich. Nach dem sehr erfolgreichen Einsatz eines VIONAIR-Systems in einem der Gebäude ist der Einbau weiterer Anlagen in Arbeit.

 

  © Airvisto GmbH 2014 powered by xeetron